Ich verfüge über eine langjährige und umfassende Ausbildung, um Sie professionell und zuverlässig zu unterstützen. In alle Angebote fließen meine berufliche Erfahrungen aus den Bereichen Psychologie, Neurowissenschaften, Kunstvermittlung und Gestaltung ein.

Meine Vorgehensweise orientiert sich an verhaltenstherapeutischen und emotionsregulierenden Ansätzen in Verbindung mit Methoden der hypnosystemischen und hypnoanalytischen Teilearbeit bzw. der Ego-State Therapie.

Ich habe folgende Abschlüsse:

  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Kunsttherapeutin (DFKGT)
  • Fach-Toxikologin (DGPT) mit Spezialisierung auf Arzneimittelsicherheit
  • Diplom-Biologin mit Promotion in Neurowissenschaften

Meine beruflichen Weiterbildungen:

  • Ästhetische Bildung und Gestaltung, Leibniz Universität Hannover (abgeschlossen mit diesem Studienzertifikat)
  • Kognitive Verhaltenstherapie, HeilpraktikerErfolg, Fürth (abgeschlossen mit Zertifikat, Grund- und Aufbaukurs)
  • Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie PITT, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter (abgeschlossen mit diesem Studienzertifikat im Sommer 2021)

Ich nehme kontinuierlich an Seminaren zum Thema “Traumafolgestörungen” teil. Hier eine Auswahl, die auch meine Arbeitsweise widerspiegelt:

  • Jochen Peichl, Traumatherapie auf der inneren Bühne, mit Konzepten der Hypnotherapie und der Ego-State-Therapie; Narzisstische Persönlichkeitsmuster als Folge von emotionalem Missbrauch und Vernachlässigung
  • Luise Reddemann, Martina Hahn, Isabelle Rentsch; Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie PITT
  • Gunther Schmidt, Hypnosystemische Konzepte; Hypnosystemische Therapie von Angst-, Panik und Zwangs-Syndromen und von Depression
  • Dami Charf, Mit Trauma leben – Wege zu mehr Stabilität und Selbstregulation
  • Kompetenzen im Umgang mit Traumatisierungen (Diakonisches Werk Hannover)

Logo des DFKGTIch bin Mitglied im Deutschen Fachverband für Kunst- und Gestaltungstherapie (DFKGT) und halte mich an die vom Verband festgesetzten Richtlinien zur Qualitätssicherung:

  • Regelmäßige Supervision
  • Kollegialer Austausch / Intervision
  • Teilnahme an Fachtagungen
  • Dokumentation der (kunsttherapeutischen) Behandlung
  • Fortbildungen
  • Einhaltung der Ethikrichtlinien des DFKGT

Zusätzlich bin ich Mitglied im VFP, dem Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e. V., und halte mich an die Berufsordnung.

Mit Kunst und Kreativität das Leben aktiv gestalten.

Dr. rer. nat. Claudia Berger, Heilpraktikerin für Psychotherapie – Psychotherapie, Psychosoziale Beratung, Psychologische Beratung und Kunsttherapie in Garbsen (Region Hannover), Praxis und Atelier im Gesundheitszentrum Garbsen, Kontaktformular