Heimatverlust, Flucht und Verfolgung: Ästhetisches Erleben ermöglicht, die eigene Position in der Welt zu erforschen.
Auf der Bildebene können wir sie ausprobieren,
sie verwerfen, mit ihr experimentieren und sie verändern.

Interkulturelle Kunsttherapie und Kunstwerkstatt sind niederschwellige Angebote, die speziell auf Menschen abgestimmt sind, die sich im Prozess der Integration befinden und vorwiegend durch nonverbale Kommunikation erreicht werden sollen. Das gemeinsame Gestalten in der Gruppe ermöglicht einen Austausch von Gedanken und Empfindungen jenseits von Sprache. Für dieses ästhetische Erleben ist keine künstlerische Vorbildung nötig. Im begleiteten und geschützten Rahmen wird der Zugang zum individuellen künstlerischen Ausdruck gefördert. Das schöpferische Potential und die eigenen Stärken werden sichtbar.

Das Modul „INTERKULTURELLE KUNSTWERKSTATT“ ermöglicht:

  • Materialerkundung und Experimentieren mit unterschiedlichen Techniken,
  • Zugehörigkeitserfahrung,
  • (Tages-) Strukturierung,
  • Spracherwerb und Förderung der interpersonellen Kommunikation, und somit
  • die Förderung des Integrationsprozesses.

Ab einem Zeitrahmen von mindestens 6 Monaten, kann die Ausrichtung einer Ausstellung in das Modul integriert werden.


Das Modul „INTERKULTURELLE KUNSTTHERAPIE“ fördert:

  • Auszeit vom Alltag und Ressourcenaktivierung,
  • Stabilisierung, Ich-Stärkung und Innere Sicherheit
  • Ausdruck des Selbst-, Fremd- und Weltverständnisses, wodurch
  • die eigene Präsenz erlebbar wird.

Dieses Modul kann durch individuelle therapeutische Begleitung innerhalb der Gruppe oder durch zusätzliche kunsttherapeutische Einzelarbeit ergänzt werden.

Freie Plätze

GRUPPE

  • Garbsen Berenbostel, KunstCafe
    Malgruppe für geflüchtete Frauen (Mittwoch, vormittags)

Aktuelles

Bunte Farbspritzer

Am Weltfrauentag, Mittwoch 8. März, wird in den Räumen des Frauenzentrums Garbsen eine abwechslungsreiche Ausstellung eröffnet. Unter dem Motto „Farb.Welten“ stellen Frauen aus Syrien, Irak und Afghanistan ihre Werke aus. Sie treffen sich seit Herbst 2016 wöchentlich im „KunstCafe“ in Garbsen Berenbostel. Genießen Sie die Bilder bei Kaffee und Kuchen und unterhalten Sie sich mit den Malerinnen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Sie möchten eine kunsttherapeutische Gruppe anbieten oder sind an einer kunsttherapeutischen Einzelberatung für Ihre Teilnehmer oder Ihr Team interessiert? Kontaktieren Sie mich!

Mit Kunst und Kreativität das Leben aktiv gestalten.